Einzelansicht-Event - Zentrum Seelsorge und Beratung

Zentrum Seelsorge und Beratung

Unser Angebot

Das Zentrum Seelsorge und Beratung ist ein Fachzentrum, das kirchliche Mitarbeitende und Träger im Bereich der EKHN berät, unterstützt und fachlich qualifiziert. Diese Mitarbeitenden und Träger verantworten bzw. führen in Kirchengemeinden und Dekanaten, Kirchenleitung und Kirchenverwaltung sowie im Diakonischen Werk Seelsorge und Beratung durch.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

2. Systemisch orientierter Studientag

Kurs-Nr.: 06031-162951, 28. 02. 2018, Hofheim am Taunus

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 28. 02. 2018 10:00 – 17:00 Uhr

Ort Exerzitienhaus, Kreuzweg 23, 64719 Hofheim am Taunus

Kosten 45, €

Links www.zsb-ekhn.de

Fortbildung Kurs/Seminar/Tagung EKHN-Mitteilungen Kategorien Weiterbildung Systemisch orientierte Seelsorge (SoS)

 Ein Exerzitium in 4 Etappen

Die Studientage sind zugleich Theorietage im Rahmen des Aufbaukurses „systemisch orientierte Seelsorge“ 2017-2018.

Die von Niklas Luhmann entwickelte Systemtheorie kann man als Grundlage für eine systemisch orientierte Gesprächspraxis und damit auch für eine systemisch orientierte Seelsorge einsetzen. Die Theorie wurde inzwischen von Peter Fuchs zur Allgemeinen Theorie des Sinnsystems weiterentwickelt. Die Studientage stellen die Neufassung der Theorie vor und schreiben sie um auf Seelsorge. Es ist sinnvoll, die Tage als Serie zu buchen, da sie aufeinander aufbauen.

2. Von Sinn, von Systemen und von der konditionierten Koproduktion der Sinnsysteme „Bewusstsein“ und „Kommunikation“

In der Seelsorge befassen wir uns nicht mit organisch-molekularen Systemen, sondern mit Bedeutungen und Bedeutungsvarianten. Die Philosophie spricht seit der Phänomenologie von Sinn. Sinn wiederum ist körperlos, er besteht aus Differenzen, die im Nachhinein (Derrida) der Welt angesonnen werden: Was ist dann ein „System“? Mit diesen Fragen wird das „theoretische Herzstück“ in den Blick genommen. Bewusstsein und Kommunikation werden konstruiert als Filialsysteme DES (einen) Sinnsystems, was die Architektur der Theorie so sehr verändert, dass sie nicht mehr einfach Systemtheorie heißt, sondern „Allgemeine Theorie DES Sinnsystems“.

Anmeldeschluss: 28. Jan. 2018

Details

Veranst. Dr. Günther Emlein, Pfarrer i.R., Lehrsupervisor (DGfP)

Telefon 06031-162950

Telefax 06031-162951

E-Mail zsb@ekhn-net.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern
to top